Wealth Management > Discretionary Mandat


Sie haben keine Lust, sich täglich um marktbeeinflussende Informationen zu kümmern und haben auch nicht die Zeit, um Anlageentscheide im Detail zu prüfen und zu fällen? Sie können an Spezialisten delegieren und messen diese einzig an den erzielten Resultaten? Dann ist das «Discretionary» Mandat genau das Richtige für Sie.
Beim «Discretionary» Mandat (Vermögensverwaltungs-Mandat) übertragen Sie uns die Freiheit und die Verantwortung, im Rahmen einer gemeinsam festgelegten Strategie Anlageentscheide zu fällen und umzusetzen.

Damit Sie jederzeit wissen, wo Sie engagiert sind und wie sich Ihr Portfolio entwickelt, informieren wir Sie in gewohnt transparenter Weise und in den vereinbarten Zeitabständen über unsere Aktivitäten und die erzielten Resultate.

Die Depotstrukturen werden selbstverständlich laufend überprüft und auf taktischer Ebene den Marktverhältnissen angepasst. Zudem analysiert der Helvetic Trust Anlageausschuss in regelmässigen Abständen die erzielten Resultate und greift nötigenfalls korrigierend ein.

Zusammenarbeit Basis des «Discretionary» Mandats ist der Vermögensverwaltungs-Vertrag. Grundlage dieser Vereinbarung ist eine umfassende Bedürfnisanalyse, eine so genannte «Asset Allocation». Aus dieser Bedürfnisanalyse leiten wir gemeinsam eine Anlagestrategie ab. Diese dient uns als Referenz, damit unsere Anlage- und Exit-Entscheide Ihren Vorgaben und der vereinbarten Risikobandbreite entsprechen.
Mischmandate mit einem «Active Advisory Mandat» sind möglich, das Beratungs- und Bewirtschaftungshonorar ist für beide Mandatsformen identisch.
Kontakt Wir informieren Sie gern im Detail über unsere Arbeitsweise im Rahmen eines «Discretionary» Mandats und zeigen Ihnen auf, was Sie von uns erwarten dürfen. Für ein persönliches Gespräch setzen Sie sich bitte mit einer Kontaktperson Ihrer Wahl in unseren Büros in Zürich, Bern, Lausanne oder London in Verbindung.